Weitere heimische Springschwänze

Weitere einheimische Springschwänze der Gattung (Entomobrya, Orchesella) . Die bis fünf Millimeter großen Arten findet man zum Teil in größerer Menge an gefallenen, verrottenden Baumstämmen, Baumstümpfen usw.. Unter der sich ablösenden Rinde halten sich de Tierchen am liebsten auf.
Also beim nächsten Waldspaziergang mal ein wenig genauer hinschauen und schon hat man unter Umständen den Grundstock für eine neue Futtertierzucht. Beim Absammeln oder Abklopfen der Rindenstücke gelangen allerdings auch zahlreiche Milben in das Gefäß. Jetzt gilt es nun in langer, zeitaufwendiger Arbeit meist unter der Lupe die "Schädlinge" zu trennen.

Die unten aufgeführten Arten haben sich alle in mäßigen Stückzahlen vermehren lassen. Eine Massenzucht wie beim bekannten heimischen weißen Springschwanz oder seiner tropischen Verwandten ist aber bislang nicht gelungen. Trotzdem geben wir nicht auf und vielleicht eines Tages..........

Bunter Springschwanz (Orchesella flavescens) Wir fanden ihn unter oder auf Fichtenrinde. Bis 5mm groß.

 

Hellbrauner, bis 4mm großer Springschwanz (Orchesella sp.)

sehr großer gelber (bis 6mm) Springschwanz der Gattung Entomobryas ?  Schwarzer Springschwanz der Gattung Entomobryas ?